Leben in Köln

Selbsthilfegruppe für Solisten 70plus

Katharina Thuir · 06.02.2024

Symbolbild: styleuneed / Fotolia

Symbolbild: styleuneed / Fotolia

In Köln treffen sich ältere Frauen und Männer, die entweder keinen Kontakt zu ihrer Familie haben oder keine Angehörige haben. Im gegenseitigen Austausch wollen sie gemeinsam das Älterwerden bewältigen.

Die Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen Köln hat die Gruppe „Solist*innen 70plus“ ins Leben gerufen. Menschen ab 70 Jahren, die ihr Leben ohne eigene Kinder gestalten und auch keinen Kontakt zu Verwandten haben, sind zur Teilnahme eingeladen. Es geht darum, sich gegenseitig zu stärken, Themen und Erlebnisse auszutauschen und Ideen zu entwickeln, wie man mit den Herausforderungen des Älterwerdens zurechtkommt. Dazu gehören ausdrücklich gemeinsames Lachen und Vergnügungen.

Interessierte melden sich bei der Selbsthilfe-Kontaktstelle des Paritätischen unter
Tel. 0221 / 95 15 42-56 oder
E-Mail: selbsthilfe-koeln@paritaet-nrw.org
www.selbsthilfekoeln.de

Das könnte Sie auch interessieren

Wege aus der Einsamkeit im Alter
Ziemlich neue Freunde
Wohngemeinschaft - eine Alternative fürs Alter?!

Tags: Begegnung , Paritätischer , Selbsthilfe

Kategorien: Leben in Köln