A- A A+

Kölner Stadtgeschichte

Zwei Kölner Wohn- und Geschäftshäuser in der Nähe des Walllrafplatzes und der Hohe Straße (rechts: Detail). Foto: Klaus Hausmann, „Das historische Köln“, WEGEN de LEUT media

Erste Folge: „Italienischer Wein und die Mumie“

Geschichten über erfolgreiche Migration und über einen berühmten Rechtsstreit

Foto: Constantin Ehrchen

Kölnisches Stadtmuseum: Geschichte mit viel Gefühl

Das Kölnische Stadtmuseum hat im ehemaligen Modehaus Franz Sauer neueröffnet und bietet Besuchern Exponate aus 2.000 Jahren Kölner Geschichte.

Im Deutzer Hafen geht es noch beschaulich zu. Bis 2030 soll dort ein neues Stadtquartier für fast 7.000 Bewohner entstehen. Foto: Deutzer Hafen © MS-Rhein Cargo

Große Hafentour: Kleiner Urlaub zu großen Pötten

Kölner Schifffahrt - von Rheinauhafen bis Hafen Niehl I

Das Roxy Karneval 1977 an der Severinstorburg. Foto: © Josef Gens

Bevor im Roxy das Licht ausging – Kölner Kinogeschichte

Ein Blick auf die wechselhafte Kölner Kinogeschichte der Wirtschaftswunderjahre

Der Eingang zum Festungsmuseum im Zwischenwerk VIII B. Foto: Robert Schwienbacher

Schutz für Festungen in Köln

Bis zur Zeit des Kalten Krieges wurden in Köln Bauten für Schutz und Verteidigung errichtet. Der Verein Kölner Festungs­ museum e. V. erforscht, pflegt und öffnet sie für Besucher.

Mitten im Grünen und in einen Rosengarten eingebettet – das idyllisch gelegene Fort X am Neusser Wall. Foto: Alttila Radnai

Kölns preußische Festungsanlagen

Ausflugstipp: Kölns preußische Festungsanlagen sind verborgene, grüne Oasen. Am Sonntag, 2. Juni ist internationaler Tag der Forts!

Foto: RBA/Sabrina Walz

Kölner Köpfe – Dr. Werner Jung

Über den Direktor des NS-Dokumentationszentrums